LiveZilla Live Help

Gerrit Holzhueter 's Honda CBR 1100 XX Super Blackbird

Diese Seite möchte ich nutzen um mein Motorrad, die Honda CBR 1100 XX Super Blackbird vorzustellen.

Ich habe das Motorrad im Sommer 1999 gebraucht gekauft (Baujahr 1997, mit 1600 km Laufleistung... als so gut wie neu).
Da ich erst im Jahr 1998, nachträglich meinen Führerschein gemacht hatte, unterlag ich noch dem Stufenführerschein. Somit hatte ich keine Wahl, das Motorrad eine 100%igen Kastration zu unterziehen. Als Drosselsatz (34 PS) gekauft und verbaut. Nach einer Saison konnte ich dann endlich den Führerschein umschreiben lassen und den Drosselsatz wieder ausbauen.... wow was ein Unterschied
Ende Mai 2004 wollten wir mit 2 Motorrädern dann auf unsere alljährliche Vatertagstour, welche dann aber nach schon einer 1/2 Stunde beendet war. Was war geschehen? Beim Durchfahren eines Kreisels, am Ortsausgang von Offheim, ist mir das Hinterrad bei ca. 10 km/h weggerutscht (wahrscheinlich zurückzuführen auf einen relativ neuen Hinterreifen in Kombination mit Kraftstoff verschmutzter Fahrbahn) und das Motorrad ist in Richtung Graben gerutscht. Beim Verlassen der Fahrbahn traf das Motorrad bzw. dessen Rahmen, eine Schilderhülse. Dies hatte ein Loch im Rahmen sowie einige kleiner Schäden (Lenkerstummel gebrochen, Spiegelgehäuse gerissen, Verkleidung links komplett verschrammt/gerissen) zur Folge. Also den ganzen Haufen nach Hause geschoben (ca. 1km) und erst einmal den Schaden begutachtet (Resultat: Aufgrund des Loches im Rahmen: Totalschaden!). Nach einigen Teleonaten bin ich dann bei meinem 'Schrauber' (Fa. LKM in Heckholzhausen) fündig geworden. Dieser hatten eine Ersatzverkleidung (zwar in einer anderen Farbe.. .aber egal), einen Lenkerstummel und ein Blinkergehäuse noch als Gebrauchtteile auf Lager. Innerhalb von 2 Stunden war er dann mit den Teilen bei mir und wir haben diese schnell ersetzt. Jetzt war 'nur' noch das Loch im Rahmen! 20 cm² schwarzes Klebeband  beseitigten dann dieses auch noch
Also, mutig wie ich war, ging unsere Vatertagstour dann mit einem Tag Verspätung los. Nach 5 schönen Tagen kam dann das nächste Problem auf. Am Freitag Nachmittag, ca. 60 km nördlich von Nizza, auf einmal ein Rasseln im Motor. Sofort rechts ran und Fehler suchen. Wir kamen zu keinem richtigen Ergebnis, nur soviel, dass ich damit auf keinen Fall weiterfahren kann! Somit half nur noch der ADAC. Nach 2 Stunden Wartezeit kam der gelbe Engel dann auch. Somit wurde das Motorrad auf dem LKW verzurrt und auf diesem Weg zurück nach Hause verfrachtet. Ich selbst bekam dafür einen Freiflug vom ADAC von Nizza nach Frankfurt. Als das Motorrad nach 2 Wochen dann wieder bei mir eingetroffen war und mein 'Schrauber' (Fa. LKM in Heckholzhausen) diese zerlegt hatte, war das Problem offensichtlich. Es war der Kettenspanner!

Im darauffolgenden Winter habe ich das gute Stück dann komplett zerlegt und den Rahmen durch die Firma Roadrunner (www.roadrunner-bikeshop.de in Mainz-Hechtsheim) vermessen, schweißen und richten lassen. Die Firma Roadrunner hat dabei einer 1A Arbeit abgeliefert. In den darauffolgenden Wochen das ganze Motorrad wieder zusammen gebaut. Während des Wiederaufbau's kam ich dann erstmalig mit der 'Super-Blackbird IG' in Berührung. Nachdem ich die ersten Bilder vom zerlegten Motorrad dort im Forum eingestellt hatte, kamen innerhalb von nur wenigen Minuten die ersten Angebote von Jojo und Prowler, dass diese mir beim Zusammenbau helfen wollten. Prompt waren beide am darauffolgenden Samstag bei mir. Am meisten Spaß hatte Jojo dann beim Motor anwaermen .
Somit hatte mich das Schrauberfieber gepackt und seitdem diverse Umbauten/Modifikationen vorgenommen.







Hier geht es zu weiteren Details von Gerrit Holzhueter 's Honda CBR 1100 XX